Verlauf


Gesundes Zahnfleisch

Gesundes Zahnfleisch (Gingiva) ist blassrosa, von straffer Konsistenz, „orangenschalenartig“ gestippelt und blutet bei Berührung und beim Sondieren nicht. Die Sulcustiefe – der Spalt zwischen Zahn und nicht angewachsenem Zahnfleisch- beträgt 1-2 mm.

Zahnfleischentzündung (Gingivitis)

Gingivitis entsteht durch Ablagerung von Plaque am Zahnfleischrand und in den Zahnzwischen-räumen. Durch die Bakterien in der Plaque kommt es zur Entzündung  und  klinisch zu einem geröteten, geschwollenen und auf Berührung, bzw. beim Sondieren, blutenden   Zahnfleisch. Durch die Schwellung entstehen sogenannte Pseudotaschen, die wieder ideale Schlupfwinkel für die Ablagerung von Plaque bilden.

 

Plaque

Als Plaque bezeichnet man an den Zähnen haftende, weiche, weißliche Beläge, bestehend aus Nahrungsresten, abgestorbenen Zellen, Bakterien und Speichelbestandteilen. Sie kann durch Zähneputzen entfernt werden.

 

Zahnstein

Bleibt die weiche Plaque längere Zeit an der Zahnoberfläche liegen, beginnen Speichelbestandteile die Plaque zu mineralisieren. Durch diese Verkalkung ist sie mit der Zahn-
bürste nicht mehr zu entfernen und durch die rauhe Oberfläche wird sehr leicht weitere Plaque angelagert.

 

Zahnfleischtaschen

Bei Fortbestehen der Gingivitis (Zahnfleischentzündung) dringen die bakteriellen Beläge immer tiefer zwischen Zahnfleisch und Zahn ein und zerstören durch die Entzündung das angrenzende Gewebe. Dadurch kommt es zur Vertiefung der Zahnfleischtasche.

 

Parodontitis

Unter Parodontitis versteht man die Entzündung des Zahnhalteapparates. Das heißt, dass die Entzündung nun nicht mehr auf das Weichgewebe beschränkt bleibt, sondern auch der Alveolarknochen (der Knochen rund um die Zahnwurzel) abgebaut wird. Dies führt schließlich zu Lockerung und Verlust der Zähne.

 

Taschenabszess

Durch die massive Entzündung entsteht viel eitriges Sekret, welches sich in der Regel über die Zahnfleischtasche entleert. Ist dieser Weg einmal behindert, kommt es zu einer schnell verlaufenden Schwellung und heftigen Schmerzen über dem betroffenen Gebiet.